Asio4All - Der universelle Asio-Treiber für (fast) jede Soundkarte

Hier alle Fragen zu sonstiger Software und Digital Audio Workstations (DAW) wie Cubase, Fl Studio, Logic etc.
Antworten
Benutzeravatar
Ronkomane
Site Admin
Beiträge: 50
Registriert: Fr 18. Okt 2019, 11:28
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Sa 19. Okt 2019, 18:00

Habt ihr das auch schon mal gehabt? Kein Geld für ein schickes USB- oder Firewire-Interface und es knackt und hakt beim Soundmachen. Wenn ihr dann in die Einstellungen von Ableton Live schaut und den Reiter „Audio“ wählt, werdet ihr sehen, dass eure Onboard-Soundkarte verwendet wird (Realtek High Definition oder einfach Primäre Soundkarte o.ä.). Meist sind dieses Soundkarten, die zum normalen Videogucken und Musikhören völlig ausreichen. Zum Verarbeiten von (mehreren) Audiosignalen reichen diese Soundkarten mit den dazugehörigen Treibern aber nicht aus. Das kann man an der Globalen Latenz (Eingangs- plus Ausgangslatenz) sehen (Globale Latenz bezeichnet die Zeit vom Eintritt/ Erzeugen des Audiosignals zum Austritt/ Hören des Audiosignals). Wenn die Globale Latenz zwischen 50 und 100 ms liegt, ist meiner Meinung nach keine ordentliche Aufnahme oder kein Musizieren von oder mit Instrumenten in Ableton Live bzw. in jeder DAW (Cubase, Logic etc.) möglich.

Hier kommt die Erfindung von Michael Tippach ins Spiel: Asio4all. Ein von Hardware unabhängiger Treiber, der (fast) alle (Onboard-) Soundkarten betreiben kann und dir so ermöglicht, mit der eingebauten Soundkarte auf deinem Notebook/ PC mit niedrigen Latenzen Musik zu machen. Echt der Hammer, wie ich finde! Sogar Behringer oder andere Hersteller bringen USB-Soundkarten auf den Markt, bei denen im Quick Guide empfohlen wird, dass man diese mit Asio4all betreiben soll.

Und so gehts: Einfach den (deutschen) Treiber von der Internetseite des Erfinders herunterladen und installieren. Dann bei Ableton Live unter Einstellungen --> Audio den Treiber-Typ „Asio“ und als Audio-Gerät „Asio4all“ wählen. Dann könnt ihr unter „Einrichten“ die Latenz einstellen, eure Soundkarte auswählen und einschalten und Ein- und Ausgängen ansteuern. Genial, wie ich finde! Oder was sagt ihr?

Hier der Link zur Seite/ zum Download: http://www.asio4all.org/

Viel Spaß!
tth
Beiträge: 14
Registriert: Mi 29. Jan 2020, 16:17
Wohnort: Pr. Oldendorf
Kontaktdaten:

Sa 1. Feb 2020, 15:13

Hi,
einer meiner Schüler hat ein Windows-Klapprechner.
Selbst mit asio4all läuft live nicht latenzfrei.

und schon seltsam: wenn der sound über die eingebauten lautsprecher läuft, ist die latenzzeit kürzer, wenn man aber den kopfhörer ausgang nimmt, ist die latenzzeit länger - nichts zum live spielen.

warum mich das wundert?

auf meinem ersten hp klapprechner lief ableton 4 mit dem asio4all treiberling recht latenzfrei, wenn man nur eine spur aktiv hatte.
der ist aber baujahr 2008 oder so gewesen.
warum ist ein neuer klapprechner, der von windows gebaut wurde langsamer?

wär schön, wenn jemand von euch eine idee hat, wie man den schüler rechner schneller bekommen könnte.
schöne zeit

tth
Benutzeravatar
Ronkomane
Site Admin
Beiträge: 50
Registriert: Fr 18. Okt 2019, 11:28
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Sa 1. Feb 2020, 23:17

Hey tth,
da stimmt etwas in den Einstellungen nicht:

Du kannst/ solltest den Kopfhörerausgang im Menü von Asio4All extra anwählen und dort die Latenz einstellen (mit einem "+" anwählbar). Auch muss der Kopfhörerausgang in den Sytsemeinstellungen von Windows als Standardgerät ausgewählt werden. Hast du das gemacht?


Hast du ein Bild für uns?
tth
Beiträge: 14
Registriert: Mi 29. Jan 2020, 16:17
Wohnort: Pr. Oldendorf
Kontaktdaten:

So 2. Feb 2020, 11:18

danke für die tipps.

da ich seit zehn jahren aus der windows welt ausgestiegen bin, fasse ich keine windows maschinen mehr an - nur wenn ich (wie bei meinem schüler) muss.
da tue ich mich aber schwer, mich in so was kompliziertes reinzudenken und frage mich, warum der fürs gleiche geld nicht ein macbook air gekauft hat - da läuft das einfach.

da der windows rechner meinem schüler gehört, werde ich das demnächst mal mit ihm ausprobieren.

demnächst also mehr....
schöne zeit

tth
Antworten